← Aktuelles 14. Juni 2024 Allgemein

Fachtag – Kreative Nutzung Künstlicher Intelligenz

Flyer_Fachtag - Kreative Nutzung Künstlicher Intelligenz
Spätestens durch die kostenfreie Veröffentlichung des generativen Sprachmodells ChatGPT im November 2022 ist Künstliche Intelligenz (KI) in aller Munde und kann von allen genutzt werden, die Zugang zum Internet haben. Perspektivisch wird KI in vielen Bereichen des Lebens immer präsenter und essentieller und stellt in unserer zunehmend digitalisierten Welt eine Schlüsseltechnologie des 21. Jahrhunderts dar.
Eingeladen sind Lehrkräfte aller Fachrichtungen, Sozialpädagoginnen, Künstlerinnen und alle Personen, die an der kreativen Nutzung von KI in der Schule interessiert sind.
Das Ziel des Fachtags ist es, den Teilnehmenden Impulse, Methoden und Ideen an die Hand zu geben, um sie zu ermuntern, die mit KI verbundenen vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten möglichst kreativ in ihre unterschiedlichen Unterrichtskontexte einzubauen und mitzudenken.
Datum: 25.09.2024 | 09:00-16:00 Uhr                                                                   Ort: MiK Jugendkunstschule, Schönwalder Straße 19, 13347 Berlin Der Fachtag wird als Fortbildung anerkannt! Anmeldungen:                                                                   Lehrer/Sozialpädagog*innen: https://fortbildungen.berlin/symposiums Künstler*innen, Kolleg*innen und Interessierte: kontakt@mik.berlin Kosten: 10,00 € für einen Mittagsimbiss, Kaffee und Getränke Die TN werden gebeten eigene Laptops/Tablets mitzubringen

Programm

9:00 Ankommen
9:30 Input Dr. Aljoscha Burchardt – Er ist Experte für Künstliche Intelligenz und Sprachtechnologie am Deutschen Forschungszentrums für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Berlin. Darüber hinaus ist er in diversen wissenschaftlichen Gremien aktiv und betreibt beim RBB einen Podcast zum Thema „KI – und jetzt? Wie wir künstliche Intelligenz leben wollen“. Dr. Burchardt wird uns zu Beginn einen kurzen Überblick über neueste wissenschaftliche Erkenntnisse rund um KI geben und im Anschluss darauf eingehen, warum die Kinder und Jugendlichen das Wissen rund um KI heute so dringend brauchen und wie wir es gut und spannend vermitteln können.
10:30 Workshop 1 Planspiel 2084 – Die letzte Gesellschaft (vor- und nachmittags) Ein medienpädagogisches Planspiel von JFF – Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis. Im Fachkräfte-Workshop tauchen wir gemeinsam in ein ergebnisoffenes Zukunftsszenario, in dem Social Scoring und Machtstrukturen algorithmisch mit einander verflochten sind. Wir schlüpfen in die Rollen konkurrierender Fraktionen wie Regierung, Wächter, Widerstand und Firma, erproben einzelne Planspiel-Aufgaben und reflektieren gemeinsam die pädagogischen Einsatzmöglichkeiten und ethische Fragestellungen, die das Planspiel öffnet. Workshopleitung: Stoyan Radoslavov – JFF – Institut für Medienpädagogik
10:30 Workshop 2 Was ist eigentlich KI? Was ist ein Algorithmus? Wie beeinflusst KI unser Leben? Wenn Computer Texte oder Bilder generieren können, können sie dann auch denken? Wir betrachten einige Grundlagen unseres Verständnisses von KI. Ich werde Lehrmaterialien vorstellen, die im Unterricht genutzt werden können. Wir werden praktische Elemente ausprobieren und Sci-Fi Geschichten mithilfe eines Bildgenerators und ChatGPT kreieren. Abschließend werden wir über die Herausforderungen der KI-Integration im Klassenzimmer sprechen. Workshopleitung: Heather Purcell – Bildende Künstlerin, Medienpädagogin
10:30 Workshop 3 Künstliche Intelligenz erklärt Dieser Workshop ist für alle Interessierten geeignet, Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Neben einer Einführung in die Künstliche Intelligenz (KI) werden ausgewählte Kernkonzepte der KI wie Reinforcement Learning vorgestellt und Beispiele zur curricularen Verwendung im Unterricht, oder künstlerischen Nutzung an Projekttagen, in Arbeitsgemeinschaften und Workshops gegeben. Alle im Workshop vorgestellten Spiele und interaktiven Programme stehen unter offenen Lizenzen und sind online verfügbar. Die Links zu den Programmen sowie die Hintergrundmaterialien werden zur Verfügung gestellt, um sie auch nach dem Workshop zu verwenden. Workshopleitung: Juliane Sperling – Imaginary – Open source Plattform für interaktive Mathevermittlung
10:30 Workshop 4 A Dub Approach to Machine Listening – dieser Workshop findet in englischer Sprache statt. Dub ist eine Technik, Methode und ein Ansatz zur Musik- und Klangproduktion, der sich mit den Grenzen zwischen Zerlegung und Neukomposition eines bestimmten Signals beschäftigt. In diesem kurzen Workshop werden wir gemeinsam zuhören und mit Dub als einem spielerischen, witzigen und alternativen Instrument zum Nachdenken und Forschen über maschinelles Lernen experimentieren. Es sind keine Vorkenntnisse in Dub, Musiktheorie oder gar Machine Listening erforderlich; es braucht nur den Wunsch und die Offenheit, zuzuhören. Workshopleitung: Pedro Oliveira – Klangkünstler und Dozent an der UdK
13:00 Mittagspause
:13:45 Workshop 1 – Fortsetzung
13:45 Workshop 5 Möglichkeiten der KI-gestützten Bildmanipulation mit Adobe Photoshop und deren Verwendung im Unterricht In diesem Workshop sollen erste Gehversuche mit der im Bildverarbeitungsprogramm Adobe Photoshop beinhalteten KI-gestützten Bildgenerierung gemacht werden. So werden bereits bestehende Fotos bearbeitet, aber auch neue Bilder mittels dieses Programms erstellt. In einem weiteren Teil des Workshops wird erkundet, wo sich die Arbeit mit diesem Programm (insbesondere der KI-gestützten Bildbearbeitung) in das Curriculum des Faches Bildende Kunst und die interdisziplinäre Unterrichts-gestaltung verorten lässt und, da nicht jede Schule mit Adobe Photoshop ausgestattet ist, wie sich die MiK Jugendkunstschule Berlin Mitte und deren Computerlabor in den eigenen Unterricht einbinden lässt. Für Lehrkräfte der weiterführenden Schulen, insbesondere Sek. II) Workshopleitung: Robert Günther – Künstler und Lehrkraft im Fachbereich Kunst am Barnim Gymnasium
13:45 Workshop 6 Unterrichtsvorbereitung mit KI Ausgehend von den gängigen Schritten der Unterrichtsplanung soll vorgestellt und ausprobiert werden ob und wie uns KIs möglicherweise helfen können, diese anzugehen. Welche neuen Kompetenzen benötigen wir dafür als Lehrkräfte? Inwiefern schaffen es KIs kompetenzorientierten Unterricht zu planen? Welche Grenzen gibt es (noch)? Die Teilnehmenden dieses Workshops erhalten einen Überblick über gängige Tools zur Unterrichtsvorbereitung, die sie dann in einem zweiten Schritt ausprobieren werden, bevor wir gemeinsam über Vor- und Nachteile, Möglichkeiten und Grenzen diskutieren wollen. Workshopleitung: Jeannine Feix – Lehrerin am Sartre Gymnasium, Fachseminarleiterin
13:45 Workshop 7 Personalisiertes Lernen durch KI: Gamifizierung und adaptive Inhalte Nehmen Sie an einem spannenden Workshop teil, in dem Sie innovative Wege entdecken können, um Bildungsinhalte mithilfe Künstlicher Intelligenz (KI) zu personalisieren und zu gamifizieren. Erfahren Sie, wie KI die Inhalte adaptiv an die individuellen Lernbedürfnisse und -präferenzen der Schüler*innen anpassen kann. Workshopleitung: Nahida Chiki - Master of Engineering in Informatik mit Fokus auf Machine Learning
15:40 Kaffeepause und Abschlussrunde
16:00 Ende